Reformationsjubiläum

Reformationstag 2017

 

Am 31. 10. 2017 feiern evangelische Christen den Reformationstag. Der Tag wurde anlässlich des 500-jährigen Jubiläums zum gesetzlichen Feiertag erklärt.

Aber was gibt es anlässlich der Reformation zu feiern?

Martin Luther hatte 1517 den Zustand der Kirche als reformbedürftig erkannt. Reformation bedeutet: Erneuerung. Die Kirche war aus der Form geraten, sie bedurfte der Rückführung in die Form, die ihr zustand. Aus der angestrebten Reformation der Kirche wurde eine Spaltung, was Martin Luther nicht beabsichtigt hatte. Eine Kirchenspaltung ist auch kein Grund zum Feiern. Eher ein Grund zur Buße (was bedeutet: Umkehr). Der Reformationstag ist also nicht Tag des lauten Feierns, sondern ein Tag des Gedenkens und der selbstkritischen Besinnung. Die Missstände von 1517 sind inzwischen beseitigt. Aber es entstehen immer wieder von neuem Missstände. Das haben schon die Reformatoren vorausgesehen. Deshalb sagten sie: Ecclesia semper reformanda – die Kirche ist immer zu reformieren. Das reformatorische Grundanliegen lautet:

 

Foto: Schroeter

Luther-Denkmal an der Frauenkirche in Dresden

Die Kirche muss sich in allen Bereichen immer neu vom Wort Gottes richten und erneuern lassen.

 

Das Zweite Vatikanische Konzil hat für die römisch-katholische Kirche das Ziel der Reformation in eigenen Worten zum Ausdruck gebracht. Gott stärke seine Kirche „auf ihrem Weg durch Prüfungen und Trübsal (...), damit sie in der Schwachheit des Fleisches nicht abfalle von der vollkommenen Treue, sondern die würdige Braut ihres Herrn verbleibe und unter der Wirksamkeit des Heiligen Geistes nicht aufhöre, sich selbst zu erneuern, bis sie durch das Kreuz zum Lichte gelangt, das keinen Untergang kennt.“ (LG Nr. 9)

Reformation ist also ein Anliegen, dass sich alle christliche Kirchen zu eigen machen sollten. Reformation hat mit Buße und Umkehr zu tun. Sie betrifft das kirchliche, aber auch das persönliche Leben der Gläubigen.

 

Buße heißt für Luther:

 

Der Mensch bekennt regelmäßig, dass er gesündigt hat gegen Gott und seine Gebote, und dass ihn seine Sünden reuen, und er bittet um Vergebung um des Kreuzes Jesu Christi willen. Daraufhin wird ihm - ohne irgendeine Bedingung oder Leistung - die Vergebung seiner Sünden geschenkt.

Diese Vergebung erlangt er durch privates persönliches Gebet (z.B. Vaterunser), öffentliches Sündenbekenntnis im Gottesdienst (Rüstgebet), durch zustimmendes Hören der Predigt von Gesetz und Evangelium, durch die Taufe, durch das Abendmahl und die Lossprechung (Absolution) in der Beichte.

 

Die evangelische Beichte hat nur zwei Stücke:

reuevolles Sündenbekenntnis und

Lossprechung, vollmächtiges Zusprechen der Vergebung (Absolution). Jeder Mensch kann seinem Mitmenschen diesen Zuspruch erteilen, denn Gott selbst ist der Vergebende.

Wer die Vergebung der Sünden erfahren hat, wird versuchen, künftig die Sünden zu meiden und eventuellen Schaden wieder gut zu machen. Die guten Werke sind kein Mittel zum Zweck, sondern erwachsen aus Dank aus dem Glauben, sie sind also "Frucht des Glaubens".

 

Kai-Uwe Schroeter ist Pfarrer im Altkreis Warburg

Kontakt: evangelischekircheninfo@gmail.com

Schlosskirche zu Wittenberg

95 Thesen

These 1:

„Da unser Meister und Herr Jesus Christus spricht: Tut Buße, will er, dass das ganze Leben seiner Gläubigen auf Erden eine stete oder unaufhörliche Buße sein soll.“

Copyright © All Rights Reserved

IMPRESSUM: Private Homepage von Pfarrer Kai-Uwe Schroeter, Lehmberg 7, 34434 Borgentreich

1. Haftungsbeschränkung

Die Inhalte des Internetauftritts wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Dennoch übernimmt der Anbieter dieser Webseite keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Seiten und Inhalte.

Als Diensteanbieter ist der Anbieter dieser Webseite gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte und bereitgestellte Informationen auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich; nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Eine Entfernung oder Sperrung dieser Inhalte erfolgt umgehend ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung. Eine Haftung ist erst ab dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung möglich.

2. Externe Links

Die Webseite enthält sog. „externe Links“ (Verlinkungen) zu anderen Webseiten, auf deren Inhalt der Anbieter der Webseite keinen Einfluss hat. Aus diesem Grund kann der Anbieter für diese Inhalte auch keine Gewähr übernehmen.

Für die Inhalte und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen ist der jeweilige Anbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Bei Bekanntwerden einer solchen Rechtsverletzung wird der Link umgehend entfernen.

3. Urheberrecht/Leistungsschutzrecht

Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte, Werke und bereitgestellten Informationen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Einspeicherung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Das unerlaubte Kopieren/Speichern der bereitgestellten Informationen auf diesen Webseiten ist nicht gestattet und strafbar.

4. Datenschutz

Durch den Besuch des Internetauftritts können Informationen (Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seite) über den Zugriff auf dem Server gespeichert werden. Es werden keine personenbezogenenen (z. B. Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) Daten, gespeichert.

Sofern personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies, sofern möglich, nur mit dem vorherigen Einverständnis des Nutzers der Webseite. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet ohne ausdrückliche Zustimmung des Nutzers nicht statt.

Der Anbieter weist darauf hin, dass die Übertragung von Daten im Internet (z. B. per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter nicht gewährleistet werden kann. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die durch solche Sicherheitslücken entstandenen Schäden.

Der Verwendung der Kontaktdaten durch Dritte zur gewerblichen Nutzung wird ausdrücklich widersprochen. Es sei denn, der Anbieter hat zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt.

Der Anbieter behält sich rechtliche Schritte für den Fall der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, z. B. durch Spam-Mails, vor. Quelle: Disclaimer-Muster